Kassel – Diary

Das Diary beginnt am 14.8.2018. An diesem Tag wurde eine Masterarbeit abgegeben  (nach über einjähriger Recherche) und zusätzlich gab es ein Supereinjahreszeugniss bei einer beruflichen Ausbildung – ein sehr schöner Tag. Weitere Bilder zum Thema Kassel kommen in zeitlicher Abfolge hinzu.

 

Jan Ullrich – ein Leben auf Droge. Er soll eine Escort-Mitarbeiterin gewürgt haben – an einem Haus fand ich das Bild mit dem Aufkleber. Daran hätte er sich besser gehalten. Das Bild darunter beschreibt eine Dialektik: du hast Wasser-bist gesund-gedeihst / ich steh im trockenen – bin krank oder tod. Dort Reichtum – hier Armut. Das untere Bild beschreibt die Weißheit: allein bin ich vielleicht schneller da – aber zu zweit komme ich weiter.

 

Das obere Bild beschreibt Northeimer Neu-Bürger (fotografiert auf dem Weg zum Bahnhof / Fahrt nach KS) – vorschriftsmässige Namensschilder. Auf der Fahrt nach KS stürzte quasi zeitgleich die Brücke ein; Bayer hat sich sehr verzockt und der Asphalt kann auch bunt.

 

Der STINT ist ein leckerer Hering und frittiert schmeckt er am besten. Next: der untere Teil einer Brücke über die Fulda. Dann das Foto mit den Spiegelungen im Documenta-Haus. Es war die Frage was passiert mit dem Haus zwischen den Documenta`s. Das vierte Bild zeigt einen Fensterreininger (männlich) – der schönste Aussicht auf das Kunstwerk „Blue Dancer“ hat.

 

Neue Bilder braucht das Land. Handys auf dem Tisch. Die Person links muß den „Colt“ noch dazulegen. Bild links oben – der Dschungel als Spiegelung im Documenta Haus. Darunter eine Spiegelung und es ist ein Kunstwerk der Documenta 6 teilsweise sichtbar:  siehe bei Wikipedia und suche „Documenta 6“.  Der Fahrradfahrer ist Bild Nr. 4 und 3x Oberkörper ist das 5. Bild – ähnliche Kleidung.

 

Baumschmuck. Gelbe Stammringe – zum Schmuck? Dann wieder 2x die Brücke  von unten, die über die Fulda führt. Tasse Kaffee muss sein – im Treppencafe zu Kassel. Die Häuschen werden gern genommen – da braucht man jedoch ein gutes Erbe oder ein 60 Std. Job um die Miete, wenn nicht Eigentum, zu bezahlen.

 

Oben links das Bild ist eine Fassadenrenovierung in Göttingen (ein kurzer Stop  – bevor die Fahrt nach KS weitergeht). LOVE an der Wand. Ein Haus mit grünem Fenster – das ist schrill. Ein großes Wohnhaus an der Ysenburger Str. in KS. Bei der Abfahrt noch dieses Restaurant mit Lila-Bäumen gesehen und bestaunt.