6 Std. NEAPEL – DIARY

1024px-coa_città_di_napoli.svg

Neapel

Neapel (italienisch Napoli, neapolitanisch Napule, altgriechisch: Νεάπολις „neue Stadt“) ist mit knapp einer Million Einwohnern die drittgrößte Stadt Italiens. Die Hauptstadt der Region Kampanien sowie der Metropolitanstadt Neapel ist ein wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Süditaliens. Die Metropolregion hat bis zu 4,4 Millionen Einwohner. Viele Neapolitaner sprechen das stark vom Standarditalienischen abweichende Neapolitanisch.

Die ursprüngliche griechische Siedlung trug den Namen Neapolis („Neustadt“). Später geriet sie unter römische Herrschaft. Vom Spätmittelalter bis zum 18. Jahrhundert gehörte Neapel zu den größten Städten Europas. Seine politische Geschichte ist über weite Strecken von Fremdherrschaft geprägt, zudem war es die Hauptstadt süditalienischer Reiche.

In den inneren Stadtteilen findet man zahlreiche historische Bauten und Kulturdenkmäler; 1995 wurde die gesamte Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Das heterogene Stadtbild bietet Vorstädte mit riesigen Wohnkomplexen und weiten Flächen im Kontrast zu den engen und stark frequentierten Gassen der Altstadt. Während in den Stadtteilen westlich des Zentrums der Reichtum konzentriert ist, findet man in den inneren Bezirken und der Altstadt teilweise Überbevölkerung und ökonomisch rückständige Gebiete. Die soziale Lage der Vorstädte ist unterschiedlich, es handelt sich teils um Arbeiterviertel, teils um im Zuge des sozialen Wohnungsbaus entstandene Satellitenstädte, teils aber auch um ländliche Gebiete. Ein großes Problem ist die überdurchschnittlich hohe Arbeitslosigkeit.

 

quartieri_di_napoli.svg
Neapel – 30 Stadtbezirke

 

---dsc01021 (groß)
Neapel – ein Erlebnis

 

neapel rand 3 (groß)
Castel Nuovo

– weitere Bilder Castel Nuovo

 

Geschichte

Vor der Thronbesteigung von Karl I. von Anjou im Jahre 1266 war Palermo die Hauptstadt des Königreichs Neapel. Zwar gab es mit dem Castel Capuano bereits zuvor eine königliche Residenz in Neapel, aber nach Verlegung der Hauptstadt nach Neapel gab Karl Anweisung zum Bau einer neuen Burg nahe am Meer, um seinen Hof unterzubringen. Die Arbeiten begannen 1279 unter der Aufsicht des Priesters Pierre de Chaule als Architekt und dauerten insgesamt drei Jahre an.

---dsc01265 (groß)

– weitere Bilder Neapel und Umgebung

 

neapel rand 1 (groß) (groß)
Altstadt Neapel – Leben pur
---dsc01124 (groß)
Das Foto wurde an einem Sonntag um ca. 12 Uhr fotografiert – Via Toledo

– Via Toledo

 

Öffnungszeiten Einzelhandel und Kaufhäuser

Einzelhändler in Italien haben in der Regel von Montag bis Samstag von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr geöffnet. Große Kaufhäuser oder Einkaufzentren haben meist durchgängig von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr (22.00 Uhr) geöffnet. In Italien haben an bestimmten Tagen im Jahr die Einkaufszentren und Geschäfte auch an Sonntagen geöffnet.

 

---dsc01126 (groß)
Piazza Dante

– Piazza Dante

---dsc01134 (groß)
Piazza Dante

ANREISE

morgens um 7 Uhr:

---dsc00885 (groß)

 

der Laotse kommt (Lotse):

---dsc00920 (groß)
Lotsenboot im Hintergrund Neapel

 

---dsc00950 (groß)
Der Hafen Neapel (italienisch Porto di Napoli) ist einer der größten Seehäfen Italiens. Der älteste Teil des Hafens liegt unmittelbar vor der Altstadt Neapels am gleichnamigen Golf.
Der seit dem 8. Jahrhundert vor Christus bestehende Hafen verzeichnete im Jahr 2016 ein Passagieraufkommen von knapp 7,9 Millionen, davon 1,3 Millionen Kreuzfahrtteilnehmer. Der Güterumschlag lag bei 22,4 Millionen Tonnen. Eine in Neapel ansässige regionale Hafenbehörde verwaltet auch die Häfen von Castellammare di Stabia und Salerno.

– Hafen von Neapel

 

 

---dsc00928 (groß)
Der Vesuv / Blick in die andere Richtung / beim Anlegen

– der Vesuv

 

---dsc00952 (groß)
Blick in die andere Richtung / beim Anlegen

– Bilder vom Hafen

– Text zu Neapel

 

 

---dsc00962 (groß)
angelegt – näher gehts kaum – im Hintergrund Neapel / Teile der Altstadt

 

---dsc00973 (groß)
Blick auf das Castel Nuovo – nach dem Anlegen

– Castel Nuovo

 

---dsc01179 (groß)

 

Bilder aus der Altstadt Neapels

neapel rand 2 (groß)

 

 

– weitere Fotos Neapel Altstadt

 

---dsc01153 (groß)
Impressionen Altstadt Neapel / geradeaus ist ein besetztes Haus
---dsc01060a (groß)
Fischgeschäft auf einer Einkaufsstrasse
---dsc01079 (groß)
Fischgeschäft / Einkaufstrasse
---dsc01052 (groß)
Obst- und Gemüsestand / Einkaufsstrasse

 

 

---dsc01027 (groß)
Strassencafe
---dsc01072 (groß)
No Racism
---dsc01085 (groß)
1a Cafe

 

---dsc01054 (groß)
Impressionen Altstadt Neapel

 

---dsc01094 (groß)
Impressionen Altstadt Neapel
---dsc01211 (groß)
Impressionen Altstadt Neapel
---dsc01002a (groß)
Maronenverkäufer
---dsc01096 (groß)
Der Segen für alle
---dsc01142 (groß)
Leckereien

 

Galleria Umberto

Die Galleria Umberto I ist eine Einkaufspassage in der Altstadt Neapels.

Sie ist mit einer großen Glaskuppel überdacht und liegt direkt gegenüber dem weltberühmten Opernhaus Teatro San Carlo. Die Galerie wurde in den Jahren 1887 bis 1890 nach Plänen von Emmanuele Rocco und Ernesto di Mauro erbaut und war Teil der Stadterneuerung nach der Choleraepidemie von 1884. Die Passage besteht aus zwei sich kreuzenden Armen, die mit einem tonnenförmigen Glasdach überdacht worden sind.

 

---dsc01191 (groß)
Das Dach der Galleria Umberto
---dsc01196 (groß)
Das Dach der Galleria Umberto
---dsc01184 (groß)
Das Dach der Galleria Umberto

 

neapel rand 5 (groß)
Galleria Umberto

– Die Top Sehenswürdigkeiten von Neapel

– Stadtplan Neapel

 

– Neapel Ausflugsziele

 

Autoverkehr in Neapels Altstadt

---dsc01217 (groß)
Die Regel – nicht die Ausnahme
---dsc01213 (groß)
Die Regel – nicht die Ausnahme

Neapel und PIZZA / Weltkulturerbe

– Beste Pizzerien in Neapel

– Pizza ohne Firlefanz

image-1

– Längste Pizza der Welt

 

NEAPEL – AMORE

 

 

---dsc01114 (groß)

 

Piazza del Gesù Nuovo

Piazza del Gesù Nuovo è una delle piazze più importanti, famose e simbolo del centro storico di Napoli.

La piazza, che deve il nome all’omonima chiesa ivi presente, è posizionata sul decumano inferiore e la sua posizione centrale rispetto al centro storico cittadino la pone a pochi passi da altri importanti luoghi storici, come via Toledo e piazza Dante, piazza Monteoliveto e piazza San Domenico Maggiore.

– weitere Bilder

 

Bilder aus der Altstadt Neapels

---dsc01082 (groß)
Balkon in Neapel
---dsc01167 (groß)
Impression Stadtrundgang Neapel

 

---dsc01068 (groß)
Impression Stadtrundgang Neapel
---dsc01067 (groß)
Impression Stadtrundgang Neapel
---dsc01100 (groß)
Impressionen Altstadt Neapel

 

Weihnachten bittet zum Tanz

 

 

Ruprecht mit elektr. Fahrhilfe

---dsc01132 (groß)
Ruprecht mit elektrischer Fahrhilfe

NEAPEL – welche Aussichten

Vom Hafen zu Fuss den Berg hinauf – zum Castel Sant’Elmo – auf der andere Seite wieder hinunter und da gibt es diese Aussichten.

---dsc01246abc (groß)
Schön

– Castel SantÈlmo

 

---dsc01246ab (groß)
Schöner
---dsc01256 (groß)
noch schöner
---dsc01245 (groß)
Träumchen

 

---dsc01267 (groß)
Nice

 

 

---dsc01216 (groß)
Aufstieg zum Castel Sant‘ Elmo

---dsc01255 (groß)
Abstieg vom Castel Sant’Elmo
---dsc01236 (groß)
Es fährt auch ein Bähnchen auf das Castel

 

Lustiges

---dsc01109 (groß)
Osterhase zu Weihnachten /  Werbeplakat

 

---dsc01164 (groß)
Die Bank ist nicht bequem

 

---dsc01087 (groß)
Was ist denn hier los?

 

 

---dsc01274 (groß)
Der Erfinder des Tabasco`s verstorben?

 

 

---dsc01037 (groß)
so wird es gemacht…..

 

---dsc01030 (groß)
Der Tourist weiß nicht wohin (?)…

Kirchen gibt es viele in Neapel

---dsc01133 (groß)
Ende im Gelände

…und da war doch noch was: CAMORRA

topelement
Bild aus Baseler Zeitung

Als Camorra, auch bekannt als Bella Società Riformata, Società dell’Umirtà, Onorata Società[1][2] oder Il Sistema, werden organisierte kriminelle Familienclans in Neapel und der Region Kampanien bezeichnet. Die Camorra ist eine der ältesten und größten kriminellen Organisationen in Italien und besteht seit dem 16. Jahrhundert. Im Gegensatz zur sizilianischen Cosa Nostra und der kalabrischen ’Ndrangheta mit ihrem überwiegend ländlichen Operationsfeld agiert die Camorra vorwiegend von Neapel und dem Umland aus. Die Camorra besteht aus autonomen Clans und ist daher auch nicht wie die Cosa Nostra vertikal, sondern horizontal organisiert.[3] Zulauf erhält die Camorra vor allem aufgrund der – besonders unter Jugendlichen – hohen Arbeitslosigkeit. Sie bietet ihnen (statistisch nicht erfasste) Arbeit an; überhaupt ist die Schattenwirtschaft eine bedeutende ökonomische Kraft der Stadt.

– Mord und Totschlag

– Touristen ausgeraubt?

 

Maradona in NEAPEL / 1984 ff.

made-for-each-other-the-story-of-maradona-in-naples-body-image-1487157736
-BILD von sports.vice: Vom Moment seiner Vorstellung im Stadio San Paolo an, am 5. Juli 1984, war es so, als hätte ein ewiger Rebell endlich seine Berufung gefunden – und die Masse ihren Messias. 75.000 Menschen kamen, um den Heilsbringer zu begrüßen. Eine lokale Tageszeitung schrieb, dass es Neapel zwar neben einem Bürgermeister an „Wohnungen, Schulen, Bussen, Arbeitsplätzen und sanitären Anlagen fehlen“ würde, das aber kein Problem sei, weil man jetzt ja Maradona hätte. Und weil wir von Neapel sprechen, wurde der Sensationstransfer mit Mafiagerüchten in Verbindung gebracht. Diego schrieb später dazu: „Vor meiner Ankunft wollte sich Paolo Rossi wegen der Mafia in der Stadt nicht dem Team anschließen. Die Wahrheit ist doch, dass sich vor meiner Ankunft niemand Neapel anschließen wollte“.

 

-Videos über Neapel

 

-Ende-